AKTUELL

Kochkurs „Die perfekte Martinsgans – Gan(s)z klassisch“

mit Beate Roth am 08.11.2015 von 14-17 Uhr im Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth

MartinsgansDen Brauch zu Sankt Martin eine Gans zu essen kennt fast jeder. Viele Legenden ranken sich um das Thema, warum ausgerechnet am 11. 11. die Gänse in den Ofen wandern. Zum einen sind die Gänse an diesem Tag reif zum Schlachten. Zum anderen hängt es aber auch damit zusammen, dass das Bauernjahr zu Ende geht. Teile des Gesindes wurde entlassen und die Martinsgans war eine Art Abschiedsessen. Ebenso beginnt mit Sankt Martin die vorweihnachtliche Fastenzeit. Es gibt also mehrere Gründe, an diesem Tag einen Gänsebraten zuzubereiten. Ist der Grund für den Gänsebraten zumeist gleich, so gibt es doch Unterschiede bei der Zubereitung. Im Norden der Deutschlands ist es üblich, die Gans mit einer Mischung aus Mett, Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern zu füllen, während der Süden bei der Zubereitung auf eingeweichte Semmeln, Esskastanien, geröstete Nüsse, Äpfel, Pflaumen, Zucker, Salz, Essig und Rotwein setzt. Die Teilnehmer lernen dabei ganz klassische Martinsrezepte neu kennen und bereiten diese zu. Die Braten darf dann natürlich gemeinsam am Ende des Kurses verspeist werden. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer die Rezepte der gekochten Gerichte sowie Weitere für zu Hause.

Der Kurs kostet 27,00 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth unter: 09233-5225

Zur Kursleiterin:
Beate Roth ist mittlerweile in ganz Deutschland unterwegs um ihr Wissen um regionale Küche in Kursen und Veranstaltungen zu präsentieren. Sie entwickelt ständig neue Ideen und versteht es hervorragend historische Rezepte in unsere Zeit umzuinterpretieren. Beate Roth engagiert sich bei „Essbares Fichtelgebirge“ und bei der „Genussregion Oberfranken“. Sie hat mit Spezialitäten nach Jean Paul bereits mit großem Erfolg den Bayerischen Landtag bekocht.

„Märchenstunde“ im Märchenzelt – Für Kinder

„Märchenstunde“ im Märchenzelt vom 03.11.2015 – 04.11.2015 jeweils um 10:00 Uhr und um 14:30 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Veranstalter: KJR und Kommunale Jugendarbeit des Landreises Wunsiedel

Märchenzelt_KinderDas Märchenzelt aus Augsburg gastiert im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturtage (WUNtura) des Kreisjugendrings und der Kommunalen Jugendarbeit Wunsiedel im Museum. Der Märchenerzähler Matthias Fischer berichtet für Vor- und Grundschulkinder über drei Schweinchen, die von ihrer Mutter in die Welt geschickt werden, über Zwerge und einem diebischen Riesen, der ihnen ihre Zaubermühle abschwatzen will, über Zauberkürbisse und vieles mehr. Die Kinder erwarten turbulente, abwechslungsreiche, überraschende Mitmach- und Mitlachmärchen zur Herbst- und Erntezeit, zum Sich – Einigeln, Wohlfühlen und Spaßhaben. Abgerundet wird das Programm durch ein prasselndes Feuer und Kinderpunsch.

Das Märchenzelt ist eine Art mongolische Jurte und bietet Platz für ca. 40 Kinder.
Der Eintritt ins Märchenzelt ist frei. Reservierungen sind nicht möglich.

weitere Infos unter Tel.: 09233-5225

„Märchenstunde“ im Märchenzelt – Für Erwachsene

„Orientalische Märchen“ für Erwachsene am 03.11.2015 ab 19:30 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Veranstalter: Kreisjungendring und Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Wunsiedel

Märchenzelt_ErwachseneDas Märchenzelt aus Augsburg ist im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturtage (WUNTURA) des Kreisjungendrings und der kommunalen Jugendarbeit Wunsiedel zu Gast im Museum und bietet ebenso einen unterhaltsamen Abend für Erwachsene. Der Erzähler Matthias Fischer berichtet frei über den geizigen Abou und dessen schon oft geflickten Pantoffe, die ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen, von einem zauberhaften türkischen Töpfchen, einem seltsamen Kürbiskindlein und einer selbstgemachten Frau. Derweil sitzt der Zuschauer ganz entspannt um das prasselnde Feuer in der Mitte, mit einem Punsch in der Hand und lauscht den lustigen, spannenden und auch mal derberen Märchen. Durch den Griff zu seiner Gubal, einem faszinierenden sphärenhaft klingend Instrument, rundet Matthias Fischer das Programm ab.

Der Eintritt kostet 8,00 € pro Person. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Infos unter: 09233-5225

Kinderkochkurs „Gruselige Halloween Rezepte“

Zombies und Vampire zum Anbeißen lecker !
mit Beate Roth am 25.10.2015 von 14 – 17 Uhr

Halloween_RezepteIm Oktober ist Hochsaison für Hexen, Vampire, Geister und alle die sich fürchten wollen, denn – All Hallows´Eve oder verkürzt Halloween steht vor der Tür. Dieser Brauch, der von irischen Einwanderern in die USA gebracht wurde, findet seit den 90er Jahren auch immer mehr begeisterte Fans in Deutschland. Kinder ziehen verkleidet als gruselige Gestalten von Haus zu Haus und fordern „Süßes oder Saures“. Anschließend wird dann zu Hause kräftig gefeiert. Und für diese Partys werden natürlich gruselige Partysnacks- und Gerichte zubereitet. Wer hierfür noch dringend Anregungen sucht ist im Kochkurs von Beate Roth goldrichtig: passendes Zombie-Food für die Halloweenparty der Kids, wie gruselige Cup-Cakes, Spinnenplätzchen und Vampire, werden bei diesem Kurs zusammen mit Beate Roth zubereitet. Die  Rezepte gibt es dann natürlich zum Mitnehmen und nachbacken oder – kochen für zu Hause.

Die Kursgebühr beträgt 17 Euro. Die Kinder können gern, solange es sie nicht beim Arbeiten behindert, maskiert kommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth unter: 09233-5225

Zur Kursleiterin:
Beate Roth ist mittlerweile in ganz Deutschland unterwegs um ihr Wissen um regionale Küche in Kursen und Veranstaltungen zu präsentieren. Sie entwickelt ständig neue Ideen und versteht es hervorragend historische Rezepte in unsere Zeit umzuinterpretieren. Beate Roth engagiert sich bei „Essbares Fichtelgebirge“ und bei der „Genussregion Oberfranken“. Sie hat mit Spezialitäten nach Jean Paul bereits mit großem Erfolg den Bayerischen Landtag bekocht.