AKTUELL

Krippenschautag zu Maria Lichtmess

Mit Führung, Krapfen und Kaffee am 02.02. 2016 von 14 – 17 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Krippe2016Mit Maria Lichtmess endet, nach liturgischem Kalender, die Weihnachtszeit. In den Kirchen werden die Weihnachtsbäume weggeräumt, die Krippen verpackt und die Kerzen für das kommende Jahr geweiht. Aber auch im bäuerlichen Jahreskalender nimmt der Tag eine besondere Stellung ein. Es ist der letzte Tag der Winterpause, am 03.02. beginnt wieder die Feldarbeit. Viele Knechte und Mägde hatten an diesem Tag frei, wurden entlohnt und wechselten den Dienstherren. Aus diesen Anlässen öffnet das Museum, trotz Winterpause, und lädt zur einer unterhaltsamen Führung durch die 200 qm große Krippenlandschaft der Weiß´schen Krippe ein. Mit ihren über 2000 Figuren und Gebäuden gehört sie zu einer der größten Marktredwitzer Landschaftskrippen. Ihre Besonderheit ist der außergewöhnlich große orientalische Teil, der die gesamte Heilsgeschichte vom Sündenfall bis zur Auferstehung zeigt. Interessant ist auch die Entstehungsgeschichte der Krippe, auf die ausführlich eingegangen wird. Einzelne Szenen, die „Stickla“ kommen natürlich auch nicht zu kurz. Anschließend dürfen sich die Besucher die frischgebackene Lichtmesskrapfen aus dem Holzofen des Museums bei einer Tasse Kaffee schmecken lassen.

Treffpunkt zur Führung um 14.00 Uhr im Foyer.

Weitere Infos unter: 09233-5225

Das Volkskundliche Gerätemuseum ist in der Winterpause!

Museum_Winter

Vom 07.01.2016 bis 12.03.2016 ist das Museum geschlossen. Busgruppen sind nach vorheriger Nachfrage eventuell möglich. (Anfragen unter 09233-5225)

Am 13.03.2016 startet das neue Museumsjahr mit dem alljährlichen Bücherflohmarkt zum Saisonstart.

„Orient trifft Okzident“

Führung durch die Weiß´sche Krippe am 06.01.2016 ab 14.00 Uhr

ecard13Die Krippe wird traditionell von vielen Familien zu Weihnachten unter den Baum gestellt. Als Vater dieses Brauchs gilt Franz von Assisi, der wohl 1223 die erste Weihnachtskrippe aufstellen ließ. Die Idee verbreitet sich schnell und es entstanden mit der Zeit verschiedene Krippentraditionen: Krippenställe aus Torfballen und Baumrinden, Figuren aus Holz oder Ton. Diese spielen vor allem bei den Marktredwitzer Landschaftskrippen eine bedeutende Rolle. Ein Paradebeispiel hierfür ist die Weiß´sche Krippe. Auf 200m² werden über 200 Krippenfiguren und Häuser gezeigt. Ihre Besonderheit ist der außergewöhnlich große orientalische Teil, der die gesamte Heilsgeschichte vom Sündenfall bis zur Auferstehung zeigt. In Anlehnung an die Tradition des Krippenschauenes im Weihnachtsfestkreis bietet das Gerätemuseum am Dreikönigstag eine unterhaltsame Führung durch die Krippe an. Es wird auf die Entstehungsgeschichte, die Herstellung und den Sammler eingegangen. Einzelne Szenen, die „Stickla“, kommen natürlich auch nicht zu kurz. Der Eintritt ist frei.

Weiteres Infos unter: 09233-5225

Pressenachbericht zur Heiligen Lucia

Lebendiger Adventskalender mit der Heiligen Lucia im Volkskundlichen Gerätemuseum

LuciaAm 13.12. erklang es im Kuhstall des Museums wieder traditionell: „Kerzenglanz strömt durchs Haus. Sie treibt das Dunkel aus: Santa Lucia!“ Kein Platz war mehr frei, als Regina-Maria Rosner über die Bräuche zum Fest der Heiligen Lucia, die natürlich selbst auch anwesend war, berichtete. Bei einer Tasse Tee und selbstgebackenen Zimtschnecken konnten die Besucher dann erstmals adventliche Grüße über die Weihnachtspoststation in alle Welt verschicken, was dann auch zahlreich in Anspruch genommen wurde.