AP2_1

Besuch beim Imker

AP2_2Zusammen mit dem Imker Gerhard Armbrüster beobachten wir Bienen auf der Suche nach Nektar und Pollen. Wo hat der Imker früher seine Bienen untergebracht und wie wohnen Bienen heute? Mit Hilfe eines Schaubienenkastens können lebende Bienen völlig gefahrlos ganz aus der Nähe beobachtet werden. Noch näher geht es anschließend mit Hilfe einer starken Vergrößerung unter den Binokularen. Überraschende Entdeckungen lassen sich dabei machen. Zum Schluss lassen wir uns die vorbereiteten Honigbrote gut schmecken.

Termine: Buchbar von Mai bis Juni
Dauer und Durchführung: 60 min.
Museumsimker Herr Armbrüster
Zielgruppe: Kindergärten, Schulen, Familien, Erwachsene
Kosten: Kinder 45 €; Erwachsene 59 €
Teilnehmerzahl: (10-15 Personen)

GS:
KU 2.1
II A Fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgaben (Gesundheitserziehung, Umwelterziehung)

MS:
Werken /Textiles Gestalten 5.5


Honig ernten mit dem Imker

AP2_3Die Honigernte war früher zeitaufwändig und mühsam. Die Waben mussten entweder ausgepresst oder erhitzt werden, um an den Honig zu gelangen. Mit der Erfindung der Honigschleuder war es dem Imker möglich, auf einfache Art Wachs und Honig zu trennen. Imker Gerhard Armbrüster führt die Honigschleuder vor und erläutert dabei Wissenswertes rund um den Honig und die Honiggewinnung. Es darf geschleckt werden. Abgefüllter Honig steht zum Kauf bereit.

Termine: 1x jährlich nach Absprache
Dauer und Durchführung: 120 min.
Museumsimker Herr Armbrüster
Zielgruppe: Kindergärten, Schulen, Familien, Erwachsene
Kosten: Kinder 48 €; Erwachsene 62 €
Teilnehmerzahl: (10-25 Personen)

GS:
KU 2.1
II A Fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgaben (Gesundheitserziehung, Umwelterziehung)

MS:
Werken /Textiles Gestalten 5.5