„Ich kann kochen!“ – Mehrgenerationenkochen nach dem Sarah-Wiener-Konzept

am 30.10.2018 vom 10 – 14 Uhr
im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Zahlreiche Studien belegen, dass in immer weniger Familien frisch gekocht wird. Die Kinder kennen sich immer weniger mit Lebensmitteln und einer ausgewogenen Ernährung aus. Somit geht ihnen eine wichtige Alltagskompetenz verloren und Krankheiten wie Übergewicht bei Kindern nehmen durch eine oft einseitige Ernährung zu. „Ich kann kochen“ ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung für Kinder, initiiert von der BARMER und der Sarah Wiener Stiftung. Die Initiative möchte dieser Entwicklung entgegenwirken und Kindern in dem praxisnahen Bildungsprogramm vermitteln, woher unsere Lebensmittel kommen und welche vielseitigen Gerichte sich daraus zubereiten lassen. Von der Stiftung ausgebildete Genussbotschafter bringen den Kindern durch aktives Kochen eine vielseitige, ausgewogene und genussvolle Ernährung nahe, die ihr Bewusstsein stärken und ihre Gesundheit fördern soll. Dazu sind auch die Eltern und Großeltern herzlich eingeladen. Die Freude am gemeinsamen Kochen steht dabei im Vordergrund. Im Kurs werden Mahlzeiten aus Bio-Produkten zubereitet und gemeinsam gegessen. Die Anmeldung ist für ein Kind und eine teilnehmende Begleitperson möglich. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung dringend erforderlich.

Gefördert durch die Gemeinnützige Stiftung der Sparkasse Hochfranken.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: museum@bergnersreuth.de oder 09233/5225