AKTUELL

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Sie erfahren hier Interessantes über das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg/Bergnersreuth und erhalten Informationen über aktuelle Sonderausstellungen. Wir halten Sie auch über unsere zahlreichen Aktivitäten auf dem Laufenden und berichten von Ereignissen und Veranstaltungen in unserem Hause. Dazu wünschen wir Ihnen viel Spaß und eine gute Zeit.

Viele Grüße
Ihr Museums-Team

Ausstellung: Otto Schemm – Leben und Werk

vom 20.03.2020 bis 4.10.2020
im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth
in Kooperation mit dem Bezirk Oberfranken und gefördert durch die Oberfrankenstiftung

Otto Schemm und seine Familie gaben viele Jahrzehnte der heimatlichen Kultur unschätzbare und noch immer nachwirkende Impulse. Ob im Bereich Volksmusik, Theater oder Literatur – Otto Schemm verstand es, diese Ausdrucksformen heimatlicher Kultur überregional bekannt und beliebt zu machen. Aufgrund seiner Verdienste um die Heimatpflege und anlässlich seines 100. Geburtstages widmet ihm das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth eine große Ausstellung, im Rahmen eines Projekts, das in Kooperation mit dem Bezirk Oberfranken umgesetzt und durch die Oberfrankenstiftung gefördert wird.

Die Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit Familie Schemm entstand, dokumentiert anhand privater und öffentlicher Quellen das Leben und Werk von Otto Schemm.

Neben seiner Biografie stehen Otto Schemms Wirken als Musiker, Autor, Regisseur und Schauspieler im Mittelpunkt der Präsentation. Viele, der in der Ausstellung zu sehenden Objekte, Fotos und Dokumente stammen aus Familienbesitz und werden erstmals öffentlich gezeigt.

Die zahlreichen Film- und Tondokumente aus den Archiven des Bayerischen Rundfunks, die auf Audio und Videostationen zu hören und zu sehen sind, beleben die Originaldokumente und lassen Otto Schemm und auch seine Familie „selbst“ zu Wort kommen. Seine Veröffentlichungen, Medaillen und Auszeichnungen werden in einer aufwändigen Inszenierung präsentiert.

Auf einer eigens dafür  programmierten Medienstation ist ein digitales Notenbuch, das aus seinem Nachlass stammt, zusammengestellt  worden. Es enthält 138 Musikstücke mit Noten und Text und sogar Hörproben daraus sind abspielbar. Das Schemm‘sche Notenbuch steht auch online über die Dauer der Ausstellung hinaus zur Verfügung.

Zur Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm mit Führungen und einer Lesung mit Christl Schemm.

Weitere Infos unter:
Telefon: 09232/2032
winkler@fichtelgebirgsmuseum.de oder info@fichtelgebirgsmuseum.de
Pressefotos finden Sie unter: www.fichtelgebirgsmuseum.de (Presse)

KURS „Mähen mit der Sense“

mit Andreas Schmiedinger von der Umweltstation „Lernort Natur-Kultur Fichtelgebirge e.V.“ am Mittwoch, 26.06.2019, von 18:00 – 20:00 Uhr

Mähen mit der Sense ist ökologisch, effektiv und gesund. Bereits seit Jahrhunderten wird die Sense verwendet, um Getreide ernten und Gras zu mähen. Das Insektensterben ist derzeit in aller Munde. Durch das Mähen mit der Sense können auch Sie Ihren langweiligen und artenarmen Rasen in eine wunderbare Blühfläche verwandeln. Außerdem kommt man mit der Sense in die hinterste Ecke von Wiese und Feld und auch das Mähen an Steilhängen und rund um Baumgruppen ist kein Problem. Da die Sense keinen Lärm macht, steht sogar an Sonn- und Feiertagen dem Rasenschnitt nichts mehr im Wege. Doch Mähen mit der Sense will gelernt sein. Im Kurs zeigt Ihnen Dipl. Agrarbiologe Andreas Schmiedinger vom Lernort Kultur Natur e.V. welche Arten von Sensen und Sicheln es gibt und wie die Geräte fachmännisch auf den Benutzer eingestellt werden. Bei richtiger Anwendung, bringt das Mähen mit der Sense Ihren Körper und Geist wieder in Einklang.. Neben der richtigen, Handhabung und Pflege der Sense erfahren Sie vom Sensenmann natürlich auch, wie das Dengeln funktioniert. Also: Lassen sie den Rasenmäher stehen und erleben sie wie eine jahrhundertealte, bäuerliche Tätigkeit zu einer intensiven Begegnung mit der Natur wird. Die Kosten für den Kurs betragen 10 Euro pro Person. Festes Schuhwerk und eine lange Hose ist ein Muss. Wer keine eigene Sense hat, kann sich eine im Museum ausleihen. Wenn sie eine eigene Sense besitzen unbedingt mitbringen, vor allem, wenn sie das Schärfen benötigt!

Anmeldung und weitere Infos unter Tel.: 09233-5225

Markt der Regionalhelden Fichtelgebirge – Eine Starke Region, Starke Menschen, starke Sachen!

am 19.05.2019 von 10–17 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth

Die Helden der Region starten am Internationalen Museumstag im Gerätemuseum Bergnersreuth für die ganze Familie voll durch! Zum zweiten Mal findet der Markt der Regionalhelden Fichtelgebirge statt. Starke Menschen aus der Region, die sich durch ihre Kreativität und ihren Einfallsreichtum auf nachhaltige und innovative Weise auszeichnen, präsentieren an zahlreichen Ständen im Museum und Garten ihre Ideen und Produkte aus den verschiedensten Bereichen. Die Regionalhelden haben vieles zu bieten: Erleben Sie wie altes Handwerk wiederbelebt und neu interpretiert wird. Entdecken Sie vielfältige, innovative und spannende Produkte, interessante Erzeugnisse und einzigartige Leckereien von regionalen „Helden“. Alles 100 % Fichtel-Made!

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Tombola mit tollen Preisen! Als Hauptpreise werden Karten für die Luisenburg Festspiele, ein Bienenableger inkl. eines Imker-Grundkurses sowie ein Frühstück im MuseumsCafé Wunsiedel verlost. Daneben gibt es weitere zahlreiche Preise von den Anbietern des Marktes, Bücher und vieles mehr. Selbstverständlich warten auch Mitmachaktionen auf Groß und Klein! Unter dem Motto „Wer wollt ihr sein?“ können die Kinder bunte Masken basteln, außerdem können Kinder und Erwachsene beim Filzen kreativ werden. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Köstlichkeiten aus Teich, Wald und von der Weide. Ergänzt wird das ganze durch herzhafte Suppen und exotische Schmankerl aus fernen Ländern, auch „made in Fichtelgebirge“. Leckeres selbstgemachtes Eis vom Buchberghof sowie Kaffee und köstliche Kuchen versüßen allen Leckermäulern den Tag.

Informieren, Einkaufen, Mitmachen und Genießen – der Markt der Regionalhelden Fichtelgebirge!

Weitere Informationen:
09233/5225
museum@bergnersreuth.de

Kurs „Stressmanagement im Bauerngarten“

mit Gartentherapeutin und Stressmanagement-Trainerin Sabine van Laak
im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth vom 01.05. bis 19.6.2019 jeden Mittwoch 18-20 Uhr

Der Workshop zum Thema: mit Garten und Natur gegen den Stress unter der Leitung der Gartentherapeutin und Stressmanagement-Trainerin Sabine van Laak findet an 8 Abenden im Garten des Volkskundlichen Gerätemuseums statt. Im Kurs widmen Sie sich der Stressbewältigung mit Hilfe des Gartens und der Natur. Dazu gibt es handfeste Informationen und Anregungen, wie Sie mit Stress besser umgehen. Das Motto lautet:  Die Hände schmutzig, die Kleidung verschwitzt, das Beet bestellt und die Büsche gestutzt und dabei total entspannt! Wieviel Freude und Entspannung die Arbeit im Garten in unserem schnelllebigen Alltag bieten kann, können Sie an 8 Abenden im herrlichen Bauerngarten des historischen Fichtelgebirgsbauernhofes im Gerätemuseum Bergnersreuth erleben. Wetterabhängig widmen wir uns in jeder Einheit mindestens eine Stunde der achtsamen und entspannenden  Gartenarbeit. Die Kursleiterin Sabine van Laak gibt begleitend dazu viele  Informationen und Praxisbeispiele rund um das Thema „Stressbewältigung“ und fast nebenbei gibt es viel Austausch rund um den Garten. Gartenkenntnisse sind keine Voraussetzung! Sie müssen auch kein Gartenbesitzer sein,  dieser Workshop ist aber auch gerade für Menschen geeignet, die gerne einen anderen, entspannenderen Bezug zu Ihrem Garten herstellen möchten.

Termine: 01.05., 08.05., 15.05., 22.05., 29.05., 05.06., 12.06. und 19.06.19
Preis: 165,00 Euro Pro Person

Denken Sie bitte an entsprechende Kleidung und Getränke! Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung dringend erforderlich!

Anmeldungen und weitere Infos unter:
Volkskundliches Gerätemuseum
Wunsiedler Straße 12/14
95659 Arzberg-Bergnersreuth
Tel.: 09233/5225
museum@bergnersreuth.de