AKTUELL

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Sie erfahren hier Interessantes über das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg/Bergnersreuth und erhalten Informationen über aktuelle Sonderausstellungen. Wir halten Sie auch über unsere zahlreichen Aktivitäten auf dem Laufenden und berichten von Ereignissen und Veranstaltungen in unserem Hause. Dazu wünschen wir Ihnen viel Spaß und eine gute Zeit.

Viele Grüße
Ihr Museums-Team

„Ich kann kochen!“ – Mehrgenerationenkochen nach dem Sarah-Wiener-Konzept

am 30.10.2018 vom 10 – 14 Uhr
im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Zahlreiche Studien belegen, dass in immer weniger Familien frisch gekocht wird. Die Kinder kennen sich immer weniger mit Lebensmitteln und einer ausgewogenen Ernährung aus. Somit geht ihnen eine wichtige Alltagskompetenz verloren und Krankheiten wie Übergewicht bei Kindern nehmen durch eine oft einseitige Ernährung zu. „Ich kann kochen“ ist eine bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung für Kinder, initiiert von der BARMER und der Sarah Wiener Stiftung. Die Initiative möchte dieser Entwicklung entgegenwirken und Kindern in dem praxisnahen Bildungsprogramm vermitteln, woher unsere Lebensmittel kommen und welche vielseitigen Gerichte sich daraus zubereiten lassen. Von der Stiftung ausgebildete Genussbotschafter bringen den Kindern durch aktives Kochen eine vielseitige, ausgewogene und genussvolle Ernährung nahe, die ihr Bewusstsein stärken und ihre Gesundheit fördern soll. Dazu sind auch die Eltern und Großeltern herzlich eingeladen. Die Freude am gemeinsamen Kochen steht dabei im Vordergrund. Im Kurs werden Mahlzeiten aus Bio-Produkten zubereitet und gemeinsam gegessen. Die Anmeldung ist für ein Kind und eine teilnehmende Begleitperson möglich. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung dringend erforderlich.

Gefördert durch die Gemeinnützige Stiftung der Sparkasse Hochfranken.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: museum@bergnersreuth.de oder 09233/5225

Bauerngartentag

im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth am 23.09.2018 14-17 Uhr
in Kooperation mit dem Bayerischen Bauernverband und der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege im Landkreis Wunsiedel

In diesem Jahr lädt das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth zum ersten Bauerngartentag ein. Gemeinsam mit dem Bayerischen Bauernverband und der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege des Landkreis Wunsiedel finden zahlreiche Aktionen für Groß und Klein statt. Beim traditionellen Staudentausch wechseln Pflanzen, Stauden, Sträucher, Bodendecker, Kräuter und Ableger jeglicher Art ihren Besitzer. Claudia Büttner, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege, gibt wertvolle Tipps und Tricks, damit das Anwachsen an dem neuen Standort bestimmt auch gelingt. Außerdem bietet sie eine Führung durch den Bauerngarten des Museums an. Ebenso haben die Besucher die Möglichkeit, einen weiteren Bauerngarten in Röthenbach zu besichtigen. Peter Plaß, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Schirnding, bietet einen Kurs an, in dem Interessierte erfahren, wie sie ihren Garten winterfest machen können. Die Kinder haben währenddessen die Möglichkeit beim Pressen frischer Äpfel einmal selbst Apfelsaft herzustellen. Neben frischem Brot aus dem Backofen gibt es leckere selbstgebackene Kuchen von den Landfrauen des Bayerischen Bauernverband, Kreisgruppe Wunsiedel.

Weitere Informationen unter Tel. 09233 5225

Tag des Offenen Denkmals in den Fichtelgebirgsmuseen

Führung durch die Ausstellung „Dr. Friedrich Wilhelm Singer – praktischer Arzt und Heimatforscher (1918-2003)“
am 09.09.2018 um 14 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth
und um 16 Uhr im Fichtelgebirgsmuseum

Am Tag des offenen Denkmals, dem 09. September 2018 sind alle Interessierten zu einer Führung durch die Ausstellung „Dr. Friedrich Wilhelm Singer – praktischer Arzt und Heimatforscher (1918-2003)“ eingeladen. Um 14 Uhr werden in einem kurzweiligen Rundgang durch die zehn Themenbereiche in Bergnersreuth ausgewählte Objekte aus den Bereichen Landwirtschaft, Handwerk, Bergbau, Möbel, Brauchtum und Alltagskultur und Medizingeschichte vorgestellt. Erfahren Sie Interessantes zu den Exponaten und ihrer Geschichte sowie Aufschlussreiches zur Arbeitsweise des Heimatforschers. Der eindrucksvolle Nachbau der Praxis des Arztes sowie über 200 Objekte machen die Ausstellung zu einem Augenschmaus, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Im Anschluss um 16 Uhr besteht auch die Möglichkeit an einer Führung durch den Ausstellungsteil in Wunsiedel teilzunehmen. Hier werden die Themen Archäologie, Porzellan, Zinn und Druckgrafik präsentiert.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Führungen finden an folgenden Terminen im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth statt: 21.10.2018 / 25.11.2018 jeweils um 14 Uhr
Weitere Informationen unter: museum@bergnersreuth.de oder 09233/5225

Frisch gepresst! – Frischer Apfelsaft & Co mit alter Obstpresse selbstgemacht

im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth bis Freitag 31. August 2018

Heutzutage kauft man seinen Saft im Supermarkt. Nur wenige wissen noch wie anstrengend und teilweise ermüdend es früher war, um nur einen Liter des begehrten Saftes zu erhalten. Deshalb bietet das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth wieder für alle durstigen Kehlen bis Freitag 31. August die Möglichkeit an, selbst Saft aus heimischen Äpfeln, Birnen und Quitten an den alten Geräten wie Fruchtmuser und -presse herzustellen. Große Kinderaugen sind vorprogrammiert, wenn die ersten Tropfen frischen Saftes in die mitgebrachten Behältnisse rinnen und der erste Schluck für köstliche Erfrischung sorgt. Verschiedene Apfelsorten, die auch mit Birnen oder Trauben gemischt werden können, plus der Reifegrad des Obstes entscheiden über Geschmack und Süße des Saftes. Haltbar gemacht in z.B. Bag-in-Box (nicht im Museum erhältlich) erfrischen Säfte bis in graue Wintertage hinein und erinnern an die Sonnenstunden der vergangenen Monate. Immer wichtiger für den Verbraucher zu wissen, was in einem Produkt steckt, ist ein solch selbst hergestellter Saft eine echte Bereicherung des Speiseplanes für die kalte Jahreszeit. Das Obst sollte gewaschen, wurmstichige und faule Stellen herausgeschnitten sein. Zum Abfüllen des Saftes sind Kanister oder Behältnisse selbst mitzubringen. Wer noch nicht weiß wie es gemacht wird, erhält vom Museumspersonal eine Einweisung.

Die Obstpresse steht Dienstag bis Donnerstag von 8:30 bis 15:00 Uhr und Freitag von 8:30 bis 12:00 Uhr zur Verfügung. Interessenten werden um vorherige Anmeldung und Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 09233-5225 gebeten.