AKTUELL

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Sie erfahren hier Interessantes über das Volkskundliche Gerätemuseum Arzberg/Bergnersreuth und erhalten Informationen über aktuelle Sonderausstellungen. Wir halten Sie auch über unsere zahlreichen Aktivitäten auf dem Laufenden und berichten von Ereignissen und Veranstaltungen in unserem Hause. Dazu wünschen wir Ihnen viel Spaß und eine gute Zeit.

Viele Grüße
Ihr Museums-Team

Kurs „Stressbewältigung mit allen Sinnen“ im Bauerngarten

mit Gartentherapeutin und Stressmanagement-Trainerin Sabine van Laak
am 07.04.2019 von 10-15 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Im herrlichen Bauerngarten des historischen Fichtelgebirgsbauernhofes im Gerätemuseum Bergnersreuth verbringen Sie einen Sonntag mit vielen Anregungen zu Entspannung und zu Stressmanagement. Ganz ohne Stress widmen Sie sich den Themen: Sinneserfahrung, Umgang mit Stress, Zeitmanagement, achtsamer Umgang mit sich selbst und Gesundes aus dem Garten. Die Gartentherapeutin und Stressmanagement-Trainerin Sabine van Laak gibt an diesem Tag viele  Informationen und Praxisbeispiele, fast nebenbei gibt es auch viel Austausch rund um den Garten. Lassen Sie sich überraschen! Der Kurs findet von 10 bis 15 Uhr im Garten statt. Vorherige Anmeldung ist dringend erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und Getränke mit. Gegen ein kleines Kochgeld (max. 4€) wird ein kleiner Mittagsimbiss zubereitet. Kosten: 38€/Person

Anmeldung:
Volkskundliches Gerätemuseum
Wunsiedler Str. 12-14
95659 Arzberg
Tel.: 09233-5225
museum@bergnersreuth.de

Veranstaltung „Lebensräume für Insekten verbessern“

mit dem Imkerverein Arzberg, der Ökologischen Bildungsstätte (ÖBI) und dem Landesamt für Landwirtschaft (LfL)
am 10.03.2019 von 13 – 17 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth

Die Imker des Imkerverein Arzberg, wollen mit der Ökologischen Bildungsstätte (ÖBI) und den Landesamt für Landwirtschaft (LfL), den Nutzen aller Insekten, und die ökologischen Zusammenhänge mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Zur Veranstaltung sind daher Imker und weitere interessierte Personen herzlich eingeladen. Ab 14.30 Uhr kann man dem Vortrag von Udo Benker-Wienands von der Ökologischen Bildungsstätte Hohenberg zum Thema lauschen. Das Landesamt für Landwirtschaft (LfL) informiert über die Verbesserung der Lebensräume für Insekten und Niederwild. An diesen bereits erprobten Konzepten können sich Kommunen, Straßenmeistereinen, die Deutsche Bahn sowie Firmen zum Teil mit Ihren Flächen beteiligen. Auch Privatgärten können diese Beispiele zum Teil umsetzen. Die an diesem Tag stattfindende Praxisvertiefung des Imkerverein Arzberg, richtet sich an alle Interessenten. Diese Vertiefung ist die Fortführung und Ergänzung des Anfängerkurses für Imker vom Kreisverband der Imker im Landkreis Wunsiedel. Auch hier, kann man sich jederzeit im Nachhinein noch beteiligen. Die Sonderausstellung „Bayern summt!“ kann an diesem Tag besucht werden. Die Ausstellung informiert über Wildbienen, andere Bestäuberinsekten und biologische Vielfalt. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Für die Leckermäuler sorgt der Imkerverein außerdem für Kaffee und Kuchen.

Kontakt:
Wieland Häcker
Tel. 09233/1861
wieland.haecker@online.de

Wanderausstellung „Bayern summt!“

vom 01.03.2019 bis 30.06.2019 im Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth


Wild, zart und unersetzlich –  so beschreiben die Ausstellungsmacher die Spezies der Wildbienen.  Fleißig, organisiert und gleichfalls unersetzlich als Bestäuber so kann man die Honigbienen charakterisieren. Zudem bilden Sie den Menschen ähnlich einen Staat, quasi eine Bienen-Monarchie mit Königin und haben wie Industriebetriebe Arbeitsteilung. Jeder Honig-Betrieb hat seine eigene „Fabrik“, den Bienenstock, und Abteilungen, die Rahmen mit dem Arbeitsplatz „Wabe“. Die einzigartigen Produkte, die hergestellt werden sind Honig und Wachs. Beides überlässt die fleißige Biene dem Menschen kostenlos. Das einzige was die summenden, gestreiften und geflügelten Insekten benötigen sind eine intakte Umwelt und vor allem Blüten und Knospen. Und auch dafür erbringen die Bienen noch eine kostenlose Leistung: sie bestäuben Bäume, Sträucher und Pflanzen. Die Ausstellung „Bayern summt!“ ist Teile einer großangelegten Informationsreihe der Stiftung Mensch & Umwelt und des Bayerischen Naturschtuzfonds. Sie gibt Einblicke in die Welt der Bienen und Wildbienen. Es wird erklärt wie Bienen miteinander „sprechen“, wie ein bienenfreundlicher Garten aussieht und was man konkret tun kann, um Bestäuberinsekten zu helfen. Zudem gehen die Ausstellungsmacher auf die gefürchteten Wespen und Hornissen ein. Am 10.3. findet im Rahmen der Ausstellung gemeinsam mit dem Imkerverein Arzberg in Kooperation mit der Ökologischen Bildungsstätte Burg Hohenberg und der Landesanstalt für Landwirtschaft von 13-17 Uhr eine Kick-off Veranstaltung zum Thema „Lebensräume für Insekten verbessern“ statt. Der Eintritt dazu ist selbstverständlich frei.

Weitere Informationen:
Volkskundliches Gerätemuseum Bergnersreuth
Wunsiedler Straße 12-14
95659 Arzberg-Bergnersreuth
09233/5225
museum@bergnersreuth.de